Devisenrechner.de

Devisen, Devisenkurse und mehr

Devisenrechner.de

Wer Kapital in Form von Aktien, Anleihen, Fonds oder Zertifikaten im internationalen Devisenhandel anlegen möchte, eine Reise in ferne Länder plant oder in einem ausländischen Onlineshop Einkäufe tätigen möchte, für den sind aktuelle Währungskurse und die korrekte Umrechnung einzelner Währungen in die gewünschte Zielwährung essenziell. Denn nur anhand der aktuell gültigen Umrechnungskurse lässt sich der tatsächlich aktuelle Wert von Devisen und Geldbeträgen ermitteln.

Devisen und Geldwerte online berechnen

Unser Devisenrechner ermöglicht Ihnen eine komfortable und schnelle Berechnung der von ihnen angegebenen Währungen im direkten Vergleich zueinander. Ob sie nun einen Betrag in Euro in Amerikanische Dollar oder Schweizer Fragen umrechnen möchten oder schlicht weg wissen, möchten, welchen Wert 100 japanische Yen zum aktuellen Zeitpunkt haben. Unser Devisenrechner berechnet ihre Eingabe tagesaktuell und immer korrekt.

Die Bedienung ist einfach und komfortabel und die Auswahl an verfügbaren Währungen umfangreich. Welche Währung Sie auch berechnen möchten, unser Devisenrechner kennt Sie alle und weiß zu jeder einzelnen Währung den tagesaktuellen Kurs. Übrigens neben allen Währungen sind deren allgemeingültigen Abkürzungen angeführt, so können Sie selbst exotische Währungen einfach und komfortabel in die gewünschte Zielwährung umrechnen lassen.

Und so funktioniert unser Devisenrechen:

  • 1.) Wählen sie die gewünschte Basiswährung aus.
  • 2.) Geben sie an welchen Betrag der ausgewählten Währung sie berechnen möchten.
  • 3.) Wählen sie die gewünschte Zielwährung aus
  • 4.) Lesen sie das Ergebnis ab!

Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Überzeugen sie sich, wie einfach und schnell ein Geldbetrag von einer Währung zur nächsten umgerechnet werden kann.

Was sind Devisen?

Seit Menschen begonnen haben, miteinander grenzüberschreitend Handel zu treiben und diesen nicht in Form eines Naturalientausches zu vergüten, sondern mit barer Münze, ist ein effektiver Weg zur Umrechnung regionaler Währungen unerlässlich. Denn wie sonst sollten die unterschiedlichen Währungen miteinander übereingebracht werden können?

Schon im antiken Griechenland (das im Übrigen als Geburtsstädte des modernen Devisenhandels gilt) gab es aus private Bankiers, die an den Märkten und Handelszentren anzutreffen waren und dort die vielen unterschiedlichen Währungen eintauschen, um den fremden Händlern den An- wie auch Verkauf ihrer Waren zu ermöglichen.

Das Prinzip der heutigen Devisen war damals wie heute denkbar einfach. Es gab und gibt feste Grundwerte und Faktoren, anhand derer die aktuellen Devisenkurse berechnet werden, um so eine korrekte und einheitliche Umrechnungsmöglichkeit zu schaffen. Im antiken Griechenland hat es begonnen und heute ist es der Foreign Exchange Market (auch FOREX genannt), der diese Aufgabe für alle Währungen der Welt täglich neu bewertet und die Umrechnungskurse festlegt.

Devisenkurse – einheitliche Übersicht aktuell gültiger Währungskurse

Die wichtigste Grundlage einer Devisenberechnung sind die tagesaktuellen Devisenkurse die durch den FOREX (Foreign Exchange Market) ermittelt werden und weltweite Gültigkeit besitzen. Basierend auf wichtigen Wirtschaftsfaktoren wie der künftig erwarteten Wirtschaftsentwicklung, dem Zinsniveau des Landes aber auch wichtiger Ereignisse werden für jede, an einer Börse gehandelten Währung, tagesaktuelle Umrechnungskurse bezogen auf die vier wichtigsten Währungen berechnet.

Für die Devisenberechnung relevante und wichtige Währungen sind:

  • Der US Dollar (USD)
  • Der EURO (EUR)
  • Der Schweizer Franke (CHF)
  • Das britische Pfund (GBP)

Die Komplexität der zahlreichen Faktoren, die die Wertigkeit einer Währung beeinflusse können ist enorm. Wirtschaftliche Faktoren wie auch sozialökonomische Faktoren oder Naturkatastrophen können ebenso zu einer spürbaren Kursveränderung beitragen, wie wichtige Entscheidungen der jeweiligen Zentralbanken. Zudem ist der Handel mit Devisen nicht selten mit gewissen Risiken für die Wertigkeit der Währung verbunden.

Der Devisenhandel – Wirkung und Gefahr für die Wertbeständigkeit einer Währung
Allem voran im internationalen Börsenhandel gelten Devisen als reizvolle und lukrative Handelsform. Einfach in der Handhabung und je nach Währung und Anlagestrategie als sogenannter Wertspeicher nutzbar, werden Devisen oftmals dann gehandelt, wenn der eigentliche Bargeldwert sowie der Wert von Sachleistungen nicht langfristig gewährleistet oder abgeschätzt werden kann.

Die Vorteile des Devisenhandels liegen hierbei klar auf Seiten der Berechenbarkeit des der Wertigkeit einer Devise. Denn obgleich der aktuelle Wert einer Währung von zahlreichen Faktoren abhängig ist, kann dieser dennoch im direkten Vergleich mit anderen Finanzprodukten als vergleichsweise beständig angesehen werden. Große Einbrüche im Bezug auf den Devisenkurs sind allem voran bei den großen Währungen wie dem US Dollar, dem Euro oder dem britischen Pfund in der Regel nur sehr selten der Fall. So gelten diese Währungen ans beständig und zugleich wichtigste Triebfeder des internationalen Devisenhandels.

Dennoch birgt der sogenannte Devisenhandel – also der Handel mit Währungen – ein gewisses Risiko für den Anleger sowie die Währung an sich. Denn ein zu großer Anteil an Devisen in Form von Wertspeichern kann dazu führen, dass eine Währung anfälliger für die sogenannte Inhalation wird. Grund hierfür sind die Maßnahmen der Zentralbanken, im Falle einer abnehmenden Geldzirkulation innerhalb des Devisenlandes. Reduziert sich die Umlaufgeschwindigkeit, ergreifen Zentralbanken entsprechende Maßnahmen um diesen Negativtrend zu stoppen. Dies kann zu Kursschwankungen oder aber zu einer spürbaren Entwertung einer Währung führen und somit letztlich auch den Devisenmarkt an sich beeinflussen.

In der Regel ist der Devisenmarkt jedoch als überaus stabiler Markt anzusehen. Allem voran die vier großen Währungen (Dollar, Euro, Schweizer Franken und britisches Pfund) gewährleisten eine internationale Stabilität im Bereich des Devisenhandels. Doch auch Währungen wie der japanische Yen oder das chinesische Renminbi haben eine enorme Wirkung auf den Foreign Exchange Market und werden nicht selten aufgrund ihrer vielversprechenden Devisenkurse für sogenannte Fremdwährungskredite herangezogen.

 

Theme by Anders Norén